Duschrückwände

Verwandeln Sie Ihr Badezimmer in einen Wellnessbereich mit ausgefallenen Duschrückwänden.

Besonders in Zeiten wie der aktuellen, sind die eigenen vier Wände der einzige Wohlfühlort. Doch diese schwierige Zeit bringt auch etwas Gutes mit sich – neue Vorhaben und frische Ideen für die eigenen vier Wände. Tür zu und endlich ungestört. Seitdem unser Zuhause Mittelpunkt des täglichen Lebens ist, wissen wir das Bad als Rückzugsort erst richtig zu schätzen. Sie möchten aus ihrem Badezimmer ihren eigenen Wellness- und Entspannungsbereich machen? Dann starten Sie doch mit der Dusche! Eine neue, moderne Duschrückwand ist nicht nur ein wunderschöner Blickfang, sondern auch noch sehr pflegeleicht. 


Fugen putzen adé – dank Duschrückwand


Eine Dusche fugenlos zu gestalten liegt schon seit einiger Zeit im Trend – mit einer Duschrückwand lassen sich diese sehr schnell und ohne großen Aufwand realisieren. Duschrückwände sind fugenlos und so eine clevere Alternative zu herkömmlichen Fliesen. Sie sind einfach in der Pflege und Reinigung, 100% wasserdicht und haben eine hohe Lebenserwartung. Durch die fugenlose Oberfläche haben Dreck, Schimmel, Kalk und Bakterien keine Chance – ein absoluter Hygiene Vorteil! 

Schneiden und kleben, statt Schutt und Asche

Sofern Sie sich für eine moderne Duschrückwand entscheiden, müssen Sie gar nicht groß anfangen die alten Fliesen von der Wand zu klopfen – durch die einfache Installation der Duschpaneele eignen sich die Duschrückwände besonders für die Renovierung bzw. der Sanierung von Badezimmern. Zudem sind die Duschrückwände zu 100 % wasserfest, temperaturbeständig und relativ unempfindlich gegen Stöße. Somit können diese auch nicht zerbrechen wie eine Rückwand aus Glas. Das heißt im Klartext: Sie ist sehr langlebig.

Bringen Sie frische Farben in Ihr Bad!

Dank des Digitaldruckverfahrens ist Auswahl an Farben und verschiedenen Designs mittlerweile riesig. Auch in den Materialien gibt es eine Vielzahl von Unterschieden: ESG-Glas, Acrylglas oder Aluminium Verbund. Egal, ob sägen, bohren oder feilen, diese Materialien lassen sich ziemlich einfach verarbeiten. Die Duschrückwände werden mithilfe von Montagekleber auf den alten Untergrund geklebt. Für eine optimale Aushärtung des Klebers empfehlen wir senkrechte Streifen mit einem Abstand von ca. 20 cm. Die Rückwände lassen sich sowohl über Eck als auch nebeneinander verkleben.
Duschrückwände sind unempfindlich gegen Shampoo, Duschgel und natürlich auch gegen handelsübliche Reiniger und Chemikalien. Durch das entsprechende Schutzlaminat sind sie nicht nur gegen die Reiniger geschützt, sondern erhalten auch ihre leuchtenden Farben über viele Jahre hinweg.

Doch welche Duschrückwand ist die richtige für Sie?

Die Auswahl der verschiedenen Materialien ist groß und stellt Sie vor eine Herausforderung? Wir fassen für Sie zusammen:

  • Aluverbundplatte: Besonders leichtgewichtig, lässt sich easy bohren und kürzen.
  • ESG Glas: Hoher Standard und edle Optik. Super Brillanz für höchste Ansprüche.
  • Acrylglas: Optisch ähnlich wie Glas, kann noch nachbearbeitet werden, wird wie ESG-Glas von hinten bedruckt. 
  • HPL Platten: Stoß- und bruchfest, da das Material biegsam und elastisch ist. Robustes Material überzeugt durch Langlebigkeit. 

Für eine ausführliche Beratung stehen Ihnen unsere Experten unter (Info@wohnundbad.de) mit Rat und Tat zur Seite! 
 

https://plus.google.com/112586429355207383913
2021-10-15 12:00:00 / Avia
Passwort vergessen